Steel Panther am 01. April 2015 im Komplex 457 17.02.2015 - von Irina

Sex, Lipgloss, Titten, tonnenweise Hairspray und scharfe, maskuline Ärsche

Die vier Jungs aus Los Angeles begannen ihre musikalische Karriere im Jahre 2000, damals noch unter dem Namen Metal Shop. Anfangs schlugen sie sich mit kleineren Konzerten in Hollywood durch, auf denen sie verschiedene Hairmetal-Bands aus den 80er Jahren coverten. Als ihre Bekanntheit auf dem Sunset Strip zunahm, begannen sie eigene Songs zu schreiben. 2003 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Hole Patrol“. Nach der Namensänderung 2008 in Steel Panther konnten sie einen Plattenvertrag abschliessen und in den darauf folgenden Jahren veröffentlichte die Band mit „Feel the Steel“, „Balls Out“ und „All You Can Eat“ drei überzeugende Studioalben.

Steel Panther konnten im vergangenen Jahr erstmals auf dem Wacken Open Air ihre Show zum Besten geben. Nach kurzer Zeit hatten sie die Sympathie, weibliche sowie männliche Brüste des Publikums auf ihrer Seite und sie benannten das W:O:A kurzerhand ins „Titten Festival“ um.

Brüste sind wohlgemerkt eines ihrer Lieblingsthemen für ihre Songs. Dazu kommen die Themen Sex, Party und Drogenkonsum, wobei das Ganze mit grosser Parodie gepaart ist. Viele Kritiker schütteln ab Steel Panther einzig den Kopf und können die Begeisterung der Fans nicht verstehen.
Bei Live-Auftritten begeistern Steel Panther zwischen den Songs mit Paradebeispielen der Hair Metal Klischees und sorgen so für grandiose Unterhaltung und gute Stimmung.

Wollt ihr die Band endlich einmal live erleben? Oder einfach ein weiteres Mal? Dann bewegt euch am 1. April 2015 ins Komplex 457 und macht euch auf Leggings, Leo-Print und unglaublich viel Sex gefasst. Natürlich darf man auf die Freizügigkeit der weiblichen und teilweise leider auch männlichen Fangemeinschaft gespannt sein.

Tickets könnt ihr euch bei Ticketcorner besorgen. Türöffnung ist um 19:00 Uhr, das Konzert startet um 20.00 Uhr.