Ragnarök Festival 10. - 11. April 2015 23.02.2015 - von Simi Dörig

Ragnarök: Götterdämmerung, Ende allen seins und die Furcht eines jeden Heiden. Wiederrum auch ein Festival mit epischem Lineup!

Ich wollte da schon seit 2 Jahren hin, es hat allerdings nie geklappt. Dieses Jahr wird es endlich soweit sein!
Das Ragnarök Festival findet am Freitag & Samstag des 10. bzw 11. Aprils 2015 in der Statthalle Lichtenfels statt. Somit ist es eine Indoor Veranstaltung mit ausgelagertem Festzelt, Essensständen, Wikinger-Verkaufsständen (!!!) Metausschank und anderen Getränken, sowie wahlweise einer Schlafhalle oder Campingplatz zum Übernachten. Letztere sind nicht im Ticket Inbegriffen und müssen Zusätzlich bestellt werden, da die Halle ein klein wenig teurer ist. Toll finde ich die Möglichkeit, einerseits die Hardtickets im Shop bestellen zu können, andererseits auch als E-Tickets zu Downloaden!
Nebenbei gibt es auf der Seite eine ganze Liste mit Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen, wer es lieber etwas gesitteter mag, oder einfach einen eigenen Kühlschrank will!

Das Lineup lässt sich auch ziemlich sehen, meine Highlights werde ich euch hier ein wenig Vorstellen:

Behemoth (Headliner)
Ziemlich bekannter Black/Death Metal aus Polen, sollte in der ganzen Szene ein Begriff sein.
Haben letztes Jahr ihr neues Album „The Satanist“ herausgebracht was bei den meisten Reviews eine super Wertung bekommen hat.
Sonst… es ist halt Behemoth, die kennt jedes Kiddie, dessen Haare gerade erst über die Ohren gewachsen sind also weiter im Kontext.

Amorphis (Headliner)
Finnischer Metal seit 25 Jahren! Speziell werden sie auf dem Ragnarök im Rahmen ihrer 20 Jahre Jubiläumstour zu Album Tales From The Thousand Lakes auftreten.
Freut euch auf eine Top-Motivierte Band und ein wenig Nostalgie!

Suidakra
Eine Band, auf die ich mich speziell freue, da ich sie bist jetzt nur einmal auf dem Heidenfest 2013 gesehen habe. Aufmerksam auf sie wurde ich, als ich bei der Legacy Ausgabe, mit dem Interview zur neuen Amon Amarth Scheibe (kurz zum Bücherregal gewatschelt: Legacy 3/2013), eine Demo CD mit zwei Römern und einer Keltin darauf fand: Das Cover von Eternal Defiance!
Melodic Death Metal mit Celtic/Folk Einflüssen, so hat es mir diese Band einfach angetan und die letzten 3 Studioalben waren ziemlich schnell bestellt!

Obscurity
Berge Romerijke! Einer meiner absoluten Lieblingsbands, die Löwen aus den Bergischen Landen!
Seit dem Album Varar liefern sie nur noch Hammerschlag nach Hammerschlag ab und bringen jede Bühne, egal ob Wolfszeit Stage oder kleins Clubpodest im Schwarzen Adler, zum Beben!
Lieder über Schlachten, Heimat, Mythen und Untergang/Wiederaufstehung, das ist Obscurity und den Review zu ihrer neuen Klinge Vintar findet ihr hier!

Bifröst
Ja so heisst der Regenbogen im Thor Film, wenigstens etwas das sie richtig aus den Sagen übernommen haben.
Zurück zum Thema: Bifröst singen über Sagen, Heldengeschichten und geben Trinklieder zum Besten.
Freudige Lieder wechseln sich mit epischen und kleinen Geschichten ab, wobei nicht wirklich tiefgründig gegangen wird sondern eher der Spass an der Sache im Vordergrund steht, wie die Band einmal betont hat.
Auf der* Raunächte Tour* waren sie Live wirklich Klasse und ich freue mich auf das nächste Konzert von ihnen!

Gernotshagen
Pagan Metal vom feinsten, garniert mit Black Metal Elementen bieten Gernotshagen eine ganze Palette an Liedern über die Natur, Schlachten, Gedanken über Treue und Zusammenhalt sowie anderen Themen.
Wolfszeit 2013, Hörnerfest und Raunächte Tour 2014: Jedes Konzert von ihnen war einfach nur Episch und Geil!
Während die meisten, die ich kenne auf Mare aus Wäldernen Hallen schwören, das nebenbei schon lange Ausverkauft ist und teils zu Wucherpreisen auf Ebay auftaucht, bin ich eher der Typ für Weltenbrand.
Schon allein der Anfang mit Offenbarung’ und Weltenbrand ist einfach unbeschreiblich geil!
Einsam, Bilde Wut *und Schlachtenbruder* gehören hier zu den Meisterwerken, wobei das Klagelied Die Banner hoch der Nacht entgegen einen einfach genialen Abschluss liefert!
So ziehen wir im stillen, gemeinsam durch das Leben. Die Banner hoch der Nacht entgegen

Das Restliche Lineup (dass ziemlich geil ist, aber den Rahmen dieses Beitrags sprengen würde) nach Alphabet geordnet

  • Bölzer – Black/Death Metal aus Zürich!
  • Bornholm – Paga Metal aus Ungarn!
  • Delirium – Pagan Band die 2013 ihre erste EP rausgebracht haben.
  • Der Weg einer Freiheit – Deutscher Black Metal mit schwedischen Einflüssen
  • Equilibrium – Deutsche Vorzeige Pagan Metal Band
  • Ewiges Fristen - Misanthropischer Post Metal (FB Angabe)
  • Graveworm – Italienischer Dark Metal
  • Harakiri For The Sky - Post Black Metal aus Österreich
  • Kain – Deutscher Blackened Deathmetal
  • Lux Divina -Black Metal / Nature Philosophy
  • Melechesh – Jerusalem hat eine Black Metal Band, wie geil!
  • Moonsorrow – Melodischer Pagan Metal aus Finnland.
  • Nargaroth – Deutsche Black Metal Kultband
  • Negura Bunget - Transilvanian Black Metal aus Rumänien
  • Nothgard – Deutscher Melodic Death Metal mit Pagan Einflüssen
  • Secrets Of The Moon – Black Metal aus Deutschland
  • Skyforger – Pagan Metal aus Lettland
  • Thulcandra – Black/Death Metal aus München

Auf das erste Festival 2015, man sieht sich am 10/11 April in Lichtenfels! SKOAL

Preis 49Euro +50Cent für Hardticket
Schlafhalle 12Euro / Camping 9Euro

Ragnarök Homepage
Facebook Veranstaltung