Knasterbart - Sauf mich schön 17.01.2015 - von Simi Dörig

Giftgrün und 46%Vol. schwer, so kommt die Neuauflage des ersten Gossenhauers der Knasterbärte zurück getorkelt!

Hotze* Knasterbart – Sauf mich schön!* War ja schon lange vergriffen (ich hab das noch :P), also dachte sich die Bande, machen wir doch eine Neuauflage mit dem neuen Namen (aus dem Soloprojekt Hotze K. wurde Knasterbart) und dem neu dazu gekommene Sänger: Fummelfips!
So kam auf den 24. Allerscheinheiligen Dezember das neu durchgebraute,Branntwein Fläschchen raus!
Neben den 8 Original Tracks, kamen noch 2 neue von Fummelfips dazu, diese sind neben dem Namen gekennzeichnet.

1. Schuldig Aus Prinzip
Hotze der alte Halunke, präsentiert sich hier in seiner vollkommen rinnsteinhaftigen Pracht!
Bereitet euch auf was vor liebe Freunde, es wird „Knastern“
Ich hab‘ den Kaiser abgedankt, ich hab‘ den Teufel erschreckt *
*Hab‘ dem Heiland ein‘ gelangt und mit Maria rumgeleckt *
*Ich hab‘ den Weingeist gefragt, ob wir Wettsaufen wollen *
*Hab‘ den Elfen gesagt, dass sie nach Westen abhaun‘ sollen


2. In Der Gosse
Das gute alte Zuhause der Rinnstein-Sprösslinge!
Die Gosse, Heimat von Trunkenbolden, Halsabschneidern und anderem Gesindel. Das Lied lädt einfach nur zum Mitsingen ein!
In der Gosse, ich sag‘s gerade raus. In der Gosse, da hält man es aus

3. Sauf Mich Schön
Das Titellied, sollte man nicht unbedingt als Liebeserklärung an die Pinnwand der Freundin posten… habe Erfahrung…
Aber eines der besten Lieder von Knasterbart! Was für Wahrheiten, was für eine Philosophie, welch ein Alkoholkonsum. Wenn ihr das nächste Mal eine Frau im Suff einladen wollt, denkt an Hotzes Schicksal!
Und ich dacht mir, naja, grausam ist sie, die Welt. *
*….und dann hab ich ‘ne Pulle bestellt


4. Alles Gute Kommt Von Unten (NEU)
Fummelfips Weltansicht: Witzig, ruhige Melodie und doch ein wenig Melancholisch.
Es passt nicht ganz zum Album, wiederrum ist es eine nette Abwechslung und als „Bonustrack „ ziemlich gelungen! Ein hoch auf Simon/Mr. Hurley/Fummelfips!

5. Nie Wieder Branntwein
Ja, das ist Hotzes Symphonie, Orchestrale Übelkeiten
Die ich tonales Suff-Genie, Speie kunstvoll in die Weiten…
Wer kennt das nicht? Man wacht am Morgen auf und verflucht seinen Alkoholkonsum. Hotze geht es da nicht besser und so hat der Branntwein seinen Schade angerichtet, apropos Wein, ich brauch noch eine Tasse Glühwein.
Wie oft habe ich mir dieses Lied schon am Morgen halb tot angehört und musste am Abend wieder merken,das Zeug hat einfach eine zu grosse Anziehungskraft!

6. Heiliger Hotze
In nomine domini patris et filii et spiritus Hotzius…Ja was wäre wenn unser Hotze heilig wäre?
Einen Haufen gossenhafter Schweinereien, Selbstironie und Spass!
Dieses ach so scheinheilige Lied gehört zu den besten des Albums!

7. Goldzahn (NEU)
Das Fummelfips einen Goldzahn hat, wissen wir ja schon seit Branntwein für alle
Doch hier wird es nochmal richtig PlAyA MäsSiG (von mir aus Steinigt mich für den Begriff, ich hab’s verdient) erklärt was es mit dem Zähnchen auf sich hat. Sommerbeat, Weibsgekreisch und Phips… Ungewohnt aber trotzdem Witzig!

8. Kann Das Liebe Sein?
Wo gibt es am Rinnstein Liebe? Hotze hat sie gefunden!
Auch wenn es ein paar Kupper kostet, eine gelungene, dreckige Gossenromanze!

9. Die Leckere Lotta
Ja die Freudenweiber haben es in sich, doch wer will neben der leckeren Lotta schon etwas anderes?

10. Mama Hotze
Jetzt ergibt alles eine Sinn, wie Hotze aufgewachsen ist, was mit ihm passiert ist und wie er in der Gosse landete.
Eine Mitfühlende, witzige Ballade vom feinsten!

Fazit:
Ich war schon von Hotze Knasterbart begeistert! Die neue Auflage in der hochprozentigen, grünen Branntwein Buddel kommt hübsch rüber, ist detailliert gestaltet und das Booklet enthält ein paar sexy Bilder von Gossenludern und Bruder Rectus.
Gewohnt dreckig, versoffen und genial sind die Lieder. Die zwei neu eingekrächzten Lieder sind zwar im ersten Augenblick Gewöhnung bedürftig, passen sich aber trotzdem in den Gossenhauer ein!
Ein hoch und 9/10 Branntweinbuddeln auf meine Lieblings Rinnstein Jungs!

Homepage