27.10.15 - Slayer, Anthrax, Kvelertak im Komplex 457 01.10.2015 - von Phip Wyssen

Repentless heisst der neue Langspieler von Slayer und dieser will natürlich auch Live gespielt werden. Am 27. Oktober zerlegen sie aus diesem Anlass zusammen mit Anthrax und Kvelertak den Komplex 457 in Zürich.

Slayer ist allgegenwärtig in der Welt des Metals. Sie zählen nicht ohne Grund zu den "Big Four" des amerikanischen Thrash Metals. Anfang der 80er in der Bay Area entstanden, wussten sie schon von Anfang an zu provozieren. „Angel of Death“ ist bis heute eines der umstrittensten Lieder des Metals. Arays wütende Stimme wird dabei mit einer schnellen, aggressiven und dreschenden Walze aus 2 Gitarren, Bass und Schlagzeug den Zuhörern ins Gesicht gehauen. Ein ordentlicher Moshpit ist hier vorprogrammiert, der jeden in der Nähe mitzieht, ob er nun will oder nicht.

Nach dem frühzeitigen Ableben von Gitarrist Jeff Hanneman (möge er in Frieden ruhen) und dem erneuten Rausschmiss von Drummer Dave Lombardo war die Zukunft der Band ungewiss. Doch sie haben sich mit Gary Holt (Exodus) und Paul Bostaph neu formiert und das erste Studioalbum nach Jeffs Tod aufgenommen: Repentless. Ein solides Stück hau-drauf Mucke wie man sich das von Slayer gewohnt ist, das wie gewohnt zum headbangen, moshen und Sachen kaputt hauen anregt.

Mit Anthrax ist gleich noch eine zweite Band der Big Four mit von der Partie. Auch diese Truppe wurde in den frühen Achtzigern gegründet. Doch von den Originalmitgliedern ist gerade noch Scott Ian übrig. Dies bemerkt man auch an ihrer musikalischen Entwicklung. Aufbauend auf Thrash Metal haben sie über die Jahre hinweg immer wieder verschiedene Stile in ihre Musik einfliessen lassen. Das geht von Classic Rock über Crossover bis hin zu Pop. Dabei finden sie genau die richtige Dosis ohne die harte Gangart des Thrashs zu verlieren. Der Menge wird so ordentlich eingeheizt. Eröffnet wird der Abend von den Norwegern von Kvelertak. Die Truppe hat mit ihrem rockigen Hardcore-Punk in den letzten Jahren immer mehr Bekanntheit erlangt. Dies obwohl sie ausserhalb von Norwegen wohl kaum einer versteht, da sie ausschliesslich norwegisch singen. Der Sound selbst gleicht dies sehr gut wieder aus.

Der Komplex 457 ist vom Bahnhof Zürich Altstetten mit eine kurzen Fussmarsch erreichbar. Für Autofahrer besteht die Möglichkeit im nebenstehenden Parkhaus ein Platz für seine Untersatz zu finden.

Homepage Slayer

Homepage Anthrax

Homepage Kvelertak

Homepage Veranstaltungsort

Homepage Veranstalter